Anwendungsbeispiel: O-Ring als Befestigungselement

Ein O-Ring als Griff mit Befestigungsfunktion an einem Babyschnuller

Kaum ein Produkt hat so vielfältige Einsatzmöglichkeiten wie ein O-Ring. Kaum ein Produkt gibt es aber auch in so vielen Materialeigenschaften und Ausprägungen. Während bei vielen  O-Ringen die Dichtfunktion gefordert ist, stellen wir Ihnen nun zwei ganz andere Anforderungen vor.

Die Anforderung

Der O-Ring muss hinreichend elastisch sein, um über den Schnuller gezogen zu werden.  Da er in unmittelbarer Nähe des Kindermundes eingesetzt wird, ist eine Lebensmittelverträglichkeit unerlässlich. Hinzu kommt, dass ein Werkstoff gewählt wird, der einerseits diese Elastizität gewährleistet und andererseits nicht „ausleiert“, also die Haltefunktion verliert. Des weiteren benötigt die O-Ringschnur eine gewisse Dicke, damit er Krafteinwirkungen durch das Kind standhalten kann.

O-Ring als Halterung für einen Babyschnuller

Unsere Vorbereitung

Schnuller unterliegen einer DIN Norm, daher gab es eine klare Größenvorgabe. Durch Zusendung von einigen Mustern und Errechnung der Zugkräfte wurde die optimale Abmessung zusammen mit dem Kunden ermittelt.

Die Lösung

Als Werkstoff kommt letztendlich nur Silikon in Frage, da wir nur hier die transparente Farbe erreichen und eine „Baby geeignete“ Qualität gewährleisten können.

Sie haben noch Fragen? Unsere Fachberater für O-Ringe helfen Ihnen gerne weiter!

Stefan Büdel

Tel:  +49 6053 6161-24

Mail an Stefan Büdel

Daniela Jeckel

Tel.: +49 6053 6161-21