O-Ringe von Kremer REIFF - exakt auf Ihre Anwendung abgestimmt

Es gibt kaum einen Industriezweig, in dem O-Ringe nicht zu finden sind. Und so unterschiedlich wie die vielen Anwendungen sind auch die Anforderungen, die an eine O-Ring-Dichtung gestellt werden. Wasser-, Chemikalien- oder Temperaturbeständigkeit, Shore-Härte oder die richtigen Einbaumaße sind nur einige davon und die falsche Wahl kann eine folgenreiche sein. Wir von Kremer REIFF möchten, dass unsere O-Ringe exakt zu Ihrer Anwendung passen. Deshalb bieten wir Ihnen ein O-Ring-Sortiment, das in puncto Werkstoffe, Abmessungen, Beständigkeit & Co. alles enthält, was Sie einer von einer Dichtung in ihrem Einsatzbereich erwarten.

Ihre O-Ring-Dichtungen in Standard- und Spezialabmessungen

Heute müssen O-Ringe immer höheren Ansprüchen an Lebensdauer, Qualität und Zuverlässigkeit gerecht werden, während auch gleichzeitig das Verhältnis zwischen Preis und Leistung stimmen muss. Mit O-Ring-Dichtungen von Kremer REIFF sind Sie dabei ganz auf der sicheren Seite. Schließlich möchten Sie O-Ringe nicht nur in zahlreichen Standard- und Spezialabmessungen finden, sondern auch aus verschiedenen Werkstoffqualitäten wählen können, die auf Einsatzzweck und Funktion angepasst sind. Fragen Sie uns!

Sie erhalten Ihre O-Ringe bei Kremer REIFF in folgenden Ausführungen:

Erfahrungen & Bewertungen zu Kremer GmbH

Weitere Werkstoffe, die wir bei der Herstellung unserer O-Ring-Dichtungen verwenden, sind außerdem Chloropren-Kautschuk (CR), Ethylen-Acrylat-Kautschuk (AEM),Kalrez® (FFPM / FFKM), Polyacrylat-Kautschuk (ACM), Polytetrafluorethylen (PTFE) und Polyurethan (PU). Die Kremer Eigenmarke Krevolast® ist unsere wirtschaftliche Antwort, wenn der Spezialwerkstoff FFKM eingesetzt werden muss. Selbstverständlich berücksichtigen wir eingeengte Toleranzen des Innendurchmessers oder der Schnurstärke.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen:

  • Beschichtungen für O-Ringe als Montagehilfe oder dauerhafte Gleitbeschichtung
  • Möglichkeit zur vollautomatischen Montage
  • Berührungslose Mess- und Sortiereinrichtungen

Sie erhalten bei Kremer REIFF zudem O-Ringe mit Zulassungen für spezielle Anwendungen, wie z. B. bei Lebensmitteln (FDA, BfR), Trinkwasser (KTW, W270, WRAS, NSF) oder Gas (DVGW, EN 549, EN 682).

Grundlage unserer präzise gefertigten O-Ringe sind die Normenblätter der ISO 3601-1 und der alten DIN 3771 Teil 4, die die Toleranzen für O-Ring-

Abmessungen definieren. Mit dem folgenden Hilfsmittel berechnen Sie in nur wenigen Sekunden die empfohlene Innendurchmesser- und Schnurstärketoleranz.

O-Ring-Schnellsuche mit Lagerbestands- und Werkzeugliste

Damit Sie sich ganz leicht in unserer Produktpalette orientieren und sofort erfahren können, ob die gewünschte Abmessung als Standardabmessung zur Verfügung steht, bieten wir Ihnen unsere Schnellsuche für O-Ringe an. Das Suchergebnis zeigt Ihnen außerdem an, ob Werkzeuge für die Abmessungen vorhanden sind.

Dank der integrierten Lagerbestands- und Werkzeugliste erhalten Sie eine tagesaktuelle Übersicht über die sofort verfügbaren Dichtungen. Zudem können Restmengen sofort bestellt und kurzfristig geliefert werden.

Wissen Sie schon genau, welche Art O-Ring Sie benötigen? Dann nutzen Sie unsere bequeme O-Ring-Direktanfrage und beschreiben Sie uns Ihren Bedarf!

Doch auch, wenn Sie in puncto O-Ringe noch Fragen haben oder Beratung benötigen, sind unsere Fachberater gerne mit ihrem Know-how für Sie da. Welche Kriterien müssen Ihre O-Ringe in der Dichtungsanwendung erfüllen? Benötigen Sie eine O-Ring-Dichtung, die hitzebeständig ist? Muss sie kalte Temperaturen aushalten können oder sowohl im tiefen als auch im hohen Temperaturbereich zuverlässig funktionieren? Kommt sie mit Medien wie Wasserdampf, Ölen oder anderen Stoffen in Berührung? Wenden Sie sich mit Ihren Anforderungen und Wünschen jederzeit an unser Team und wir helfen Ihnen in allen Fragen rund um Ihre Dichtungsanwendung weiter! Dabei behalten wir auch den wirtschaftlichen Gesichtspunkt immer im Auge. Als  Vertriebspartner der O-Ring Hersteller sind wir dazu in der Lage, Ihnen mehr als 35.000 verschiedene Paarkombinationen, resultierend aus der O-Ring-Abmessung, der Härte, des Materialtyps und der zu erfüllenden Spezifikationen und Vorschriften zu liefern. 

Allgemeine Informationen zu O-Ring-Dichtungen

Wie bereits erwähnt, sind O-Ringe in fast jeder industriellen Anwendung zu finden, vom qualitätsgesicherten Dichtungsring im Maschinen- und Automobilbau bis hin zur Einzeldichtung. Aber auch in zahlreichen Bereichen des Alltags sind die umgangssprachlich auch als "Nullringe", "Rundringe" oder "Oringe" bezeichneten Dichtelemente unverzichtbar, wie zum Beispiel im Sanitärbereich oder in zahlreichen Gebrauchsgütern. Obwohl sie zur Kategorie der statischen Dichtungen gehören, können O-Ringe, sofern die Beanspruchung gering bleibt, auch als dynamische Dichtung zum Einsatz kommen. Ihren Namen haben O-Ringe ihrer Form zu verdanken und ihre Abmessungen werden durch den Innendurchmesser (d1) und die Schnurstärke (d2) bestimmt.

Die Wirkungsweise von O-Ringen

Der kreisrunde, symmetrische Querschnitt macht O-Ringe so vielseitig in der Anwendung als selbsttätiges, doppelt wirkendes Gummi-Dichtelement. Die Anfangsdichtheit erfolgt durch radiale oder axiale Anpresskräfte. Kommt der Systemdruck hinzu, entsteht eine Gesamtdichtpressung, die mit steigendem Systemdruck zunimmt.

Sie haben noch Fragen? Unsere Fachberater für O-Ringe helfen Ihnen gerne weiter!

Stefan Büdel

   +49 6053 6161-24

Daniela Jeckel

   +49 6053 6161-21

  Mail an Daniela Jeckel